Seit dem 1. Januar 2011 kann die neue Benzinsorte E10 an deutschen Tankstellen verkauft werden.
E10 ist Benzin, das bis zu 10% Bioethanol enthalten kann. Bioethanol ist Alkohol, der aus nachwachsenden Rohstoffen wie Getreide und Zuckerrüben gewonnen wird. Das ist nicht ganz neu: Schon bisher betrug der Bioethanolanteil im Benzin bis zu 5%.

Darf mein Ford mit E10 betankt werden?

Alle für den europäischen Markt produzierten Benzinmodelle der Marke Ford sind für den Betrieb mit E10-Kraftstoffen geeignet. Eine Verwendung dieser neuen Kraftstoffe ist damit problemlos möglich.
Die einzige Ausnahme stellt der Ford Mondeo SCi mit 1,8-l-Benzinmotor mit 96 kW (130 PS) dar, der von 2003 bis zum Jahr 2007 angeboten wurde.
Es besteht jedoch die Möglichkeit, mit Super Plus (98 ROZ) einen Kraftstoff zu tanken, der auch in den nächsten Jahren eine Ethanol-Beimischung von maximal 5% enthält.

Im Hinblick auf die E10-Tauglichkeit von Young- und Oldtimern (20 Jahre und älter) empfiehlt Ford, vorzugsweise den Kraftstoff 98 ROZ oder sogar 100 ROZ zu tanken. Diese Fahrzeuge und deren Umrüstung konnten keiner Prüfung unterzogen werden und befinden sich in der Regel nicht mehr im werkseitigen Zustand, so dass eventuelle Restrisiken nicht ausgeschlossen werden können.

Weitere Fragen zur E10-Tauglichkeit Ihres Fahrzeuges können Sie über unser Kontaktformular oder über das Servicetelefon 0221-903-3333 (Mo - Fr: 9:00 bis 16:00 Uhr) an das Ford Kundenzentrum richten.
Zurück zur Übersicht:
Events
(Zuletzt geändert am 19.12.2018)